KONAČNO SVETA MISA U BOCHOLTU

Dragi vjernici i članovi Hrvatske katoličke Misije Moers am Niederrhein, posebno Vi koji dolazite na svetu misu u Bocholt,

javljamo Vam se s lijepim informacijama. Kao što znate već više od 4 mjeseca nismo bili u mogućnosti slaviti svetu misu u Bocholtu, razlog je poznat, a to je  pandemija corona virus (COVID - 19). Hvala dragom Bogu i Blaženoj Djevici Mariji, konačno smo dobili ''zeleno svijetlo'' da možemo ponovno, zajedno slaviti svetu misu na hrvatskom jeziku, s vjernicima koji dolaze na misu u Bocholt. Ovim putem Vas obavještavamo kako ćemo započeti slavlje svetih misa u nedjelju 30. 08. 2020. u 16h, u crkvi Svetog Križa u Bocholtu (Adresa: Am Kreuzberg 2, 46397 Bocholt). Želimo Vam posvijestiti da su i dalje na snazi upute vezane za pandemiju COVID – 19. Stoga Vas molimo da se pridržavate uputa koje Vam donosimo u nastavku. Vjerujem da nam je svima nedostajalo zajedničko slavlje svetih misa, ali ako budemo odgovorni nećemo više dolaziti u ovakvu situaciju da budemo bez zajedničkih svetih misa. Zato Vas potičemo da pročitate sve upute i pridržavate ih se kako bi zaštitili sebe i svoje bližnje od moguće bolesti. 

VAŽNE UPUTE ZA SLAVLJE SVETIH MISA

- Dolazak na svetu misu nije potrebno ranije prijaviti telefonom ili nekim drugim načinom. Ono što je značajno jest da na ulazu u crkvu trebate ispuniti prijavni listić sa svojim podatcima. 

- Razmak između sudionika u crkvi mora biti najmanje 1,50 metar sa svih strana (osim za članove obitelji koji zajedno žive i provode vrijeme, oni mogu zajedno sjesti u jednu klupu). Sjeda se samo na mjesta koja su označena. 

- Kod ulaza i izlaza u crkve treba se držati propisa od 1,50 – 2 metra, te propisa vezanih za dezinfekciju ruku. Preporuča se obavezno nošenje maske na ulazu i izlazu iz crkve.

- Na misi nećemo koristiti pjesmarice i nećemo pjevati cijelu misu, nego samo neke dijelove svete mise. 

- Nošenje maske nije obavezno ali se željno preporuča, stoga ovu preporuku uvažimo i koristimo masku. 

- Kod svake mise treba biti minimalno dva redara koji će usmjeravati vjernika kako ulaziti u crkvu i pratiti gdje vjernici sjedaju i kako ulaze u crkvu. Redari obavezno trebaju nositi zaštitne maske i rukavice. Poslije svete mise obavezno je sve dezinficirati. 

- Osobe koje su kronični bolesnici i osobe koje imaju bilo kakve simptome bolesti ne mogu sudjelovati na svetoj misi. U ovakvim situacijama sve navedene osobe su oslobođene dolaska na svetu misu i propust im se ne uzima za grijeh i nema ih pravo nitko osuđivati, a još manje poticati na grižnju svijesti što ne sudjeluju na svetoj misi. Oni mogu mirno u svome domu slušati svetu misu. 

- Posude za svetu vodu i dalje ostaju prazne i nije moguće koristiti ih do daljnjega. Znak mira se i dalje ne pruža osim da se blagim naklonom izrazi taj čin. 

- Prije i poslije svete mise nema nikakvih okupljanja ispred crkve. Dakle, nakon svete mise odmah se uputiti svome domu. Na svetim misama neće biti čitača, ni ministranata. 

- U sakristiju smije ući samo svećenik i onaj tko priprema oltar za svetu misu. Ostalima je ulaz zabranjen. 

- Košarice za milostinju se neće nositi kroz crkvu, nego će biti na izlazu iz crkve. 

- Na koncu svete mise izlaz iz crkve je takav da se drži odstojanja od 1,50 – 2 metara s tim da prvo izlaze oni koji su bliže izlaza, tako do posljednjeg reda. 

 

Schutzkonzept

für Gottesdienste

in der Corona-Zeit

Hinweise für die Gemeindemitglieder/ Mitfeiernden

Liebe Gemeindemitglieder!

Liebe Mitfeiernde unserer Gottesdienste!

In den vergangenen zwei Monaten haben wir angesichts der Corona-Pandemie auch in

unserem kirchlichen Leben als Christinnen und Christen auf Vieles verzichten müssen.

Zugleich haben wir aber auch kreativ neue Formen der Verbundenheit im Glauben, des

miteinander beten und Gottesdienst feiern erlebt. Wir freuen uns, dass wir nun auch wieder

öffentliche Gottesdienste in der Kirche feiern dürfen.

Die Gefahr durch das Corona-Virus ist nicht vorbei. Es gelten nach wie vor Abstands- und

Hygieneregeln, um der Verbreitung entgegenzuwirken. So können wir unsere Gottesdienste

auch nur unter ganz bestimmten Bedingungen feiern. Diese Bedingungen möchten wir Ihnen

hier erläutern. Im Interesse der Gesundheit aller, die den Gottesdienst feiern, möchten wir Sie

bitten, diese Hinweise genau durchzulesen und zu beachten!

Bei möglichen Symptomen einer Corona-Erkrankung wie Husten oder Halsschmerzen bitte

wir Sie eindringlich, den Gottesdienst nicht zu besuchen!

Herzlichen Dank!

Ihre Pfarrei Liebfrauen

Anmeldung

Da die Zahl der Mitfeiernden begrenzt ist, bitten wir um eine telefonische Anmeldung oder

ein Anmeldung online.

Hierfür setzen Sie sich bitte mit dem Pfarrbüro Liebfrauen unter der Telefonnummer: 02871 /

23 90 815 in Verbindung oder reservieren einen Platz online unter

www.liebfrauen.de/reservierung.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass Sie sich aus organisatorischen Gründen immer nur für

den kommenden Sonntagsgottesdienst einschl. Vorabendmessen anmelden können!

Bei der Anmeldung geben Sie bitte den Namen, Vornamen und Ihre Telefonnummer oder

Mailadresse an.

In der Liebfrauenkirche stehen 76 Plätze zur Verfügung, in der Hl. Kreuz-Kirche 100 Plätze,

in der St. Helena-Kirche 82 Plätze und in der St. Paul-Kirche 65 Plätze.

Die vorherige Anmeldung zum Gottesdienst sichert Ihnen die Mitfeier. Wer ohne Anmeldung

zum Gottesdienst erscheint, wird zugelassen, solange Plätze frei sind. Er oder sie muss damit

rechnen, dass, wenn alle Plätze belegt sind, eine Teilnahme am Gottesdienst nicht möglich ist.

Gesangbuch Gotteslob

Bringen Sie nach Möglichkeit bitte Ihr eigenes Gotteslob mit. Es liegen in den Kirchen aber

auch Gesangbücher aus, die nach dem Gottesdienst eingesammelt und desinfiziert werden.

Deshalb am Ende des Gottesdienstes das Gotteslob bitte am Platz liegen lassen.

Einlass in die Kirche

Wir bitten Sie, frühzeitig zur Kirche zu kommen. Wegen des notwendigen kontrollierten

Einlasses kann es etwas länger dauern. Eine halbe Stunde vor Beginn des Gottesdienstes

werden die Eingangstüren geöffnet. Die Eingangstüren sind besonders als solche

gekennzeichnet.

Abstand halten

Während der Wartezeit vor der Kirche wahren Sie bitte den nötigen Abstand (1,5 – 2 m)

voneinander. Paare, Familien und Menschen in häuslicher Gemeinschaft dürfen natürlich

zusammenstehen.

Mund-Nasen-Schutz

Wir bitten Sie beim Betreten sowie Verlassen der Kirche einen Mund-Nasen-Schutz (MNS)

zu tragen. Diesen können Sie während des Gottesdiensten abnehmen. Auch die Helfer*innen,

die Sie begrüßen und den Einlass regeln, tragen einen Mund-Nasen-Schutz.

Händedesinfektion

Vom Begrüßungsteam, den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, wird Ihnen

Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion gereicht. Bitte reiben Sie sorgfältig damit Ihre

Hände ein.

Anwesenheit

Als Weiteres werden Sie nach Ihrem Namen gefragt, halten Sie auch hier bitte den nötigen

Abstand zu den ehrenamtlichen Helfer*innen.

Sitzplatz

In der Kirche wird Ihnen ein Hinweis gegeben, wo Sie Ihren Platz einnehmen können. Wir

bitten Sie dringend, sich nach diesen Hinweisen zu richten. Stammplätze können wir nicht

vergeben.

Kommunion

Die gewohnte Kommunionordnung wird es nicht geben. Sie finden an Ihrem Platz einen

Teller mit einer Hostie, bzw. bei Paaren und Familien mit der entsprechenden Anzahl von

Hostien. Der zelebrierende Priester wird im Verlauf der Hl. Messe Ihnen Hinweise zum

Umgang und Kommunionempfang geben.

Kollekte

Die Kollektenkörbchen werden nicht durch die Reihen gegeben, sondern werden an den

Ausgängen hingestellt. Die Kollekte erfolgt so als Türkollekte.

Nach dem Gottesdienst

Am Ende des Gottesdienstes sind alle Türen geöffnet. Bitte beachten Sie auch nach dem Ende

des Gottesdienstes beim Verlassen des Kirchengebäudes und auch außerhalb auf den

Mindestabstand von 1,5-2 Metern und die Kontaktregeln. Zunächst verlassen jene

Mitfeiernden die Kirche, die in den hinteren Bankreihen sitzen; dann die, die in den mittleren

Bankreihen sitzen; zuletzt jene, die in den vorderen Bankreihen ihren Platz haben. Nach dem

Verlassen der Kirche achten Sie bitte darauf, dass es zu keinen Menschenansammlungen vor

der Kirche kommt.

Bitte bleiben Sie zuversichtlich und gesund!

HRVATSKA KATOLIČKA MISIJA DONJA RAJNA

KROATISCHE KATHOLISCHE MISSION AM NIEDERRHEIN

Lintforter Str. 83, 47445 Moers

Tel. 02841/72013

Fax. 02841/71747

E-mail: Ova e-mail adresa je zaštićena od spambota. Potrebno je omogućiti JavaScript da je vidite.

Back to Top